Innovatives Patientenzimmer entwickelt

Patientenzimmer Zumtobel

Gemeinsam mit neun Partnern aus unterschiedlichen Ausstattungsbereichen hat der österreichische Leuchtenhersteller Zumtobel ein exemplarisches Patientenzimmer konzipiert, dass auf eindrucksvolle Art und Weise die vielseitigen und aktuellen Anforderungen auf dem Gebiet der Krankenversorgung und Pflege demonstriert. Neben der emotional und biologisch wirksamen Rolle von Licht standen mit den Fermacell Gipsfaser-Platten auch ökologische Baumaterialien im Fokus.

Das Gemeinschaftsprojekt basiert auf der Idee, ein komplettes Patientenpflegezimmer in seiner Anwendung zu zeigen und zu demonstrieren, welche innovativen Technologien zur optimalen Patientenpflege heute schon verfügbar sind. Besucher des Patientenzimmers erhalten Einblick in die Gestaltungsmöglichkeiten der verschiedenen Gewerke, wie Ausbauplatten, Bodenbeläge, Rufsysteme, Akustiklösungen, Möblierungen und Sanitäreinrichtungen. Mit dem Beispielzimmer geben die Unternehmen Architekten, Planern und Krankenhausbetreibern die einmalige Möglichkeit, anstehende Planungen in einer realitätsnahen Umgebung und mit zukunftsweisenden Technologien und Materialien zu erleben und zu verstehen.

Denn fühlen sich Patienten rund um wohl in ihrer Umgebung, so kann sich dies auch positiv auf ihre Genesung auswirken. Diesen Wohlfühlstatus machen viele verschiedene Faktoren aus. Für ein gesundes Raumklima beispielsweise sorgen im innovativen Pflegezimmer Gipsfaser-Platten von Fermacell, die für den Ausbau der Wände zum Einsatz kamen. Die Platten sind aufgrund der Materialzusammensetzung schon von Natur aus ökologisch. In einem umweltfreundlichen Verfahren werden diese aus recycelten Papierfasern, Gips und Wasser hergestellt. Zudem verfügen Fermacell Gipsfaser-Platten über aktiv regulierende raumklimatische Eigenschaften: Durch einen hohen Anteil von Makroporen im Gipskern nehmen sie überschüssige Luftfeuchtigkeit auf und geben sie zeitversetzt, bei trockener Raumluft, wieder ab. Die hohe Umweltverträglichkeit hat das unabhängige eco-Institut in Köln bestätigt.

Weitere Pluspunkte von Fermacell: Die Platten sind lastenstabil, unempfindlich gegen Stöße (z.B. von Krankenhausbetten), bieten wirtschaftlichen Brandschutz, zuverlässigen Feuchteschutz sowie wirksamen Schallschutz für ein hohes Maß an Ruhe im Patientenzimmer.