fermacell im Fertighaus

Modernisiertes Fertighaus mit neuer Terrasse

Viele Modernisierungsmaßnahmen können mit fermacell Produkten im Trockenbau durchgeführt werden, eine einfache und eben trockene Methode, ein neues, besseres Zuhause zu schaffen.

Fachkompetenz gefragt
Damit bei einer geplanten Modernisierungsmaßnahme Fehler vermieden oder keine wichtigen Details vergessen werden, sollte zunächst eine fachmännische Analyse des Gebäudes erfolgen. Bei größeren Eingriffen in die Bausubstanz ist auf jeden Fall ein erfahrener Architekt oder Bauingenieur einzubeziehen. Kompetente Ansprechpartner gibt es hier.

Statische Berechnungen, der korrekte Einbau der Dämmstoffe und die Beseitigung von Wärmebrücken setzen ein fachmännisches Know-how voraus – auch um unsachgemäßer oder unvollständiger Ausführung entgegenzutreten, die zu Schäden am Bau führen kann.

Kompakte Informationen zur Modernisierung von Fertighäusern
fermacell hat als Partner der Fertighaus-Industrie seit mehr als 25 Jahren Erfahrung mit Baustoffen für den gelungenen Fertighaus-Bau. Die fermacell Produkte, wie fermacell Gipsfaser-Platten, fermacell Estrich- Elemente und die wasser- und witterungsfesten fermacell Powerpanel H2O Platten und TE-Elemente werden aufgrund ihrer vielen Vorteile, wie Brandschutz, Schallschutz oder die rein natürlichen Inhaltsstoffe schon lange erfolgreich eingesetzt. Sie werden im Holzbau dank der enormen Festigkeit und Tragkraft statisch relevant verwendet, daher eignen sie sich gerade auch für die Modernisierung des Fertighauses.