Pressemitteilungen

10. Juni 2015

Große Fliese – große Wirkung

Sicherer Bodenaufbau für große Fliesen

Große Fliesen liegen voll im Trend: Kantenlänge von 1200 mm und mehr sind längst keine Seltenheit mehr. Durch den geringen Fugenanteil sorgen sie auch in kleinen Räumen für ein großzügiges und elegantes Ambiente. Für viele handelsübliche Trockenestriche gibt es allerdings oftmals eine Beschränkung der Fliesengröße. Auf Fermacell Bodensystemen dagegen können auch deutlich größere Fliesenformate verlegt werden. Der Duisburger Hersteller präsentiert jetzt neue Lösungsansätze, die eine sichere Verlegung von Großformaten auf Trockenestrichen gewährleisten.


Demzufolge sind Gipsfaser- und zementgebundene Estrichelemente von Fermacell für die Verlegung von großformatigen Feinsteinzeug Fliesen bzw. Naturstein-Fliesen uneingeschränkt geeignet, wenn drei Punkte berücksichtigt werden:
 

  1. Die Herstellung eines festen und formstabilen Untergrundes, idealerweise mit gebundener Schüttung, um zu gewährleisten, dass die Estrich-Elemente fest und formstabil liegen
  2. die Aussteifung der Fermacell Estrich-Elemente mit einer zusätzlichen 10 mm dicken Fermacell Gipsfaser-Platte bzw. mit einer 12,5 mm dicken Powerpanel H2O-Platte bei Powerpanel TE, um die Formstabilität zusätzlich zu erhöhen
  3. die Verlegung der Fliesen mit einem speziell abgestimmten Klebersystem, bestehend aus einer Grundierung auf Reaktionsharz-Basis zur Unterbindung einer Rückfeuchtung des Trockenestrichs sowie einem hochflexiblen, zementären Fliesenkleber und einem Fugenmörtel, der Restspannungen zwischen Oberbelag und Trockenestrich aufnimmt.
Geeignet für die Belegung mit großformatigen Platten in unbeschränkter Größe sind Fermacell Gipsfaser Estrich-Elemente ohne Dämmstoff bzw. mit einer unterseitigen Kaschierung aus 10 mm Holzfaserdämmplatte sowie Fermacell Powerpanel TE. Im Wohnbereich (Anwendungsbereich 1) lassen sich darauf Feinsteinzeugfliesen mit unbegrenzten Kantenlängen verlegen. Einzige Voraussetzung: Die Keramiken müssen mindestens 9 mm dick sein.
 
Im öffentlichen und gewerblichen Bereich (Anwendungsbereich 2) ist die Kantenlänge auf 1200 mm begrenzt. Natursteinfliesen können je nach Dicke in den Anwendungsbereichen 1 und 2 bis zu einer Kantenlänge von 1200 mm verlegt werden.
 
Ausführliche Details zur Verarbeitung von großformatigen Fliesen stehen unter www.fermacell.de in der neuen FermacellEmpfehlungsliste für großformatige Fliesen. Zusätzliche detaillierte Informationen zu Randbedingungen, Formaten und Aufbauten finden Verarbeiter und Planer auch in der grundlegend überarbeiteten Unterlage „Fermacell Bodensysteme – Planung und Verarbeitung“, die ebenfalls im Internet als Download zur Verfügung steht. Ein Video zeigt und erklärt die fachgerechte Verarbeitung von Fermacell Bodensystemen (http://www.fermacell.de/de/content/verarbeitungsfilme.php)
 
Fermacell GmbH
Düsseldorfer Landstraße 395 / 47259 Duisburg
www.fermacell.de / info@xella.com

Kontakt für die Redaktion:
Rita Jacobs
Public Relations und Kommunikation
Münsterstraße 341/ 40470 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 17 17 457 / +40 (0)171 21 33 045
Rita-Jacobs-PR@t-online.de