Zum Newsletter anmelden!

fermacell Powerpanel HD

Doppelfunktion

15.01.2021

Die zementgebundene Außenwandplatte fermacell® Powerpanel HD kombiniert Witterungsschutz und statische Funktionen.

Außenwände in Holztafelbauweise müssen sowohl über eine ausreichende Tragfähigkeit verfügen sowie einen zuverlässigen Wetterschutz bieten. Mit fermacell® Powerpanel HD steht dem Markt ein Produkt zur Verfügung, das beide Anforderungen miteinander kombiniert. Die zementgebundenen, glasfaserbewehrten Sandwichplatten mit Leichtzuschlagstoffen können als mittragende oder aussteifende Beplankung in Außenwandscheiben eingesetzt werden und bei tragenden bzw. aussteifenden Holzständerwänden auch statische Funktionen übernehmen. Gleichzeitig kann mit der entsprechenden Fugentechnik während der Bauphase eine Zeit von bis zu 6 Monaten ohne weitere Wetterschutzmaßnahmen überbrückt werden, bevor ein dauerhaft wetterschützender äußerer Putzabschluss aufgetragen wird. Holzhausbauer oder Zimmerer können damit den nachfolgenden Gewerken ein vorübergehend wetterfestes Gebäude übergeben. Probleme, die an dieser Schnittstelle der Gewerke häufig auftreten und oft zu Schäden für den gesamten Konstruktionsaufbau führen, können damit vermieden werden. Hinzu kommt hohe Sicherheit im Brandschutz: Eine einlagig mit fermacell® Powerpanel HD beplankte Außenwand kann mit entsprechendem Konstruktionsaufbau die Feuerwiderstandsklasse F 90-B erreichen und erfüllt damit die an eine Gebäudeabschlusswand in Holztafelbauweise gestellten Kriterien.

Außenwände in Holztafelbauweise müssen sowohl über eine ausreichende Tragfähigkeit verfügen sowie einen zuverlässigen Wetterschutz bieten. Mit fermacell® Powerpanel HD steht dem Markt ein Produkt zur Verfügung, das beide Anforderungen miteinander kombiniert. Die zementgebundenen, glasfaserbewehrten Sandwichplatten mit Leichtzuschlagstoffen können als mittragende oder aussteifende Beplankung in Außenwandscheiben eingesetzt werden und bei tragenden bzw. aussteifenden Holzständerwänden auch statische Funktionen übernehmen. Gleichzeitig kann mit der entsprechenden Fugentechnik während der Bauphase eine Zeit von bis zu 6 Monaten ohne weitere Wetterschutzmaßnahmen überbrückt werden, bevor ein dauerhaft wetterschützender äußerer Putzabschluss aufgetragen wird. Holzhausbauer oder Zimmerer können damit den nachfolgenden Gewerken ein vorübergehend wetterfestes Gebäude übergeben. Probleme, die an dieser Schnittstelle der Gewerke häufig auftreten und oft zu Schäden für den gesamten Konstruktionsaufbau führen, können damit vermieden werden. Hinzu kommt hohe Sicherheit im Brandschutz: Eine einlagig mit fermacell® Powerpanel HD beplankte Außenwand kann mit entsprechendem Konstruktionsaufbau die Feuerwiderstandsklasse F 90-B erreichen und erfüllt damit die an eine Gebäudeabschlusswand in Holztafelbauweise gestellten Kriterien.
 
×