Hybridkatalog online

James Hardie positioniert sich eindeutig als starker Partner im Holzbau

Den Holzbau gemeinsam voranbringen

23.11.2020

Mit innovativen Entwicklungen im Schall- und Brandschutz, die es dem Holzbau ermöglichen, seine technischen Möglichkeiten voll auszuschöpfen, positioniert sich James Hardie als Partner und Förderer eines technisch anspruchsvollen Holzbaus.

James Hardie, zu dessen Produktportfolio unter anderem fermacell® Gipsfaser-Platten und JamesHardie® Faserzementplatten gehören, bezieht ganz klar Stellung zu den aktuellen Diskussionen im Holzbau: „Wir sehen uns eindeutig als Partner des Holzbaus und werden auch zukünftig nicht als Wettbewerber unserer Kunden auftreten.“, betont Tobias Bennerscheidt, Leiter Marketing & Segments James Hardie Europe. „In den vergangenen Jahren haben wir die Marken fermacell® und JamesHardie® mit Produkten und Lösungen für den Holzbau positioniert und so die besten Voraussetzungen dafür geschaffen, den Holzbau gemeinsam mit unseren Kunden weiterzuentwickeln.“
Wir sehen uns eindeutig als Partner des Holzbaus und werden auch zukünftig nicht als Wettbewerber unserer Kunden auftreten.
Tobias Bennerscheidt
Leiter Marketing & Segments James Hardie Europe
Diese Kompetenzen will das Unternehmen auch zukünftig weiter ausbauen. Ziel sei, den Holzbau in Deutschland als feste und dauerhafte Größe im Baugeschehen zu positionieren und weiter nach vorne zu bringen. „Unsere Teams im Unternehmen“, so Tobias Bennerscheidt weiter, „arbeiten jeden Tag an der Entwicklung innovativer Lösungen im Schall- und Brandschutz sowie in der Statik, die sicherstellen, dass der Holzbau seine technischen Möglichkeiten nicht nur im Einfamilienhausbau, sondern vor allem auch im mehrgeschossigen Holzbau bis zur Gebäudeklasse 5 voll ausschöpfen kann. Mit fermacell® Gipsfaser-Platten lassen sich alle diese Konstruktionen nachhaltig und stabil bei gleichzeitig hohem Schall- und Brandschutz bekleiden und bieten zugleich die statischen Möglichkeiten für die Aussteifung im Mehrgeschossbau.“ Henning Risse, Sales Director DACH, verweist unter anderem auf ein neues abP für tragende, raumabschließende Wandkonstruktionen in Massivholzbauweise (Brettsperrholzelemente/CLT). Die Beplankung mit fermacell® Gipsfaser-Platten oder alternativ mit der fermacell® firepanel A1 ermöglicht dabei insbesondere im mehrgeschossigen Holzbau sowie im Objektbau die wirtschaftliche Realisierung schlanker Wände mit sehr hoher Tragfähigkeit (bis zu 200 kN/m). Die Konstruktionen erfüllen je nach Aufbau Brandschutzanforderungen von F30-B bis F120-B. Hinzu kommt eine zielgerechte Unterstützung der Kunden durch hohe Fachkompetenz bei der Beratung, die durch ein breites Angebot an Online-Tools zusätzlich unterstützt wird. „Mit dieser strategischen Ausrichtung“, unterstreicht Henning Risse, „wollen wir gemeinsam mit dem Fachhandel und den Holzbauunternehmen den Holzbaumarkt in Deutschland stärken.“
Mit dieser strategischen Ausrichtung wollen wir gemeinsam mit dem Fachhandel und den Holzbauunternehmen den Holzbaumarkt in Deutschland stärken.
Henning Risse
Sales Director DACH
×

Sie suchen den neuen Hybridkatalog?

Brandneu und exklusiv steht der neue Detailkatalog zum Holz-Hybridbau im Oktober zur Verfügung. Gerne informieren wir Sie wenn es soweit ist. Tragen Sie sich hierzu einfach für die E-Mail-Benachrichtigung ein.

 
E-Mail Benachrichtigung erhalten!
×