Hybridkatalog online

Geschwungene Wände in Nassräumen

Cooles Design ist auch mit zementgebundenen Nassraumplatten möglich

28.03.2021
Bei der Erstellung von gebogenen Wand- und Deckenkonstruktionen mit fermacell® Powerpanel H2O sind verschiedene Ausführungsvarianten möglich. Je nach Radius werden die Platten dabei eingeschnitten, geschlitzt oder quer auf der im engen Abstand montierten Unterkonstruktion befestigt. 
Bei der Gestaltung von Fittness-Studios und Wellness-Bereichen in Badeanstalten geht es nicht nur um eine effektive sportliche Ausstattung, vielmehr fördert auch eine ansprechende räumliche Gestaltung das Wohlbefinden. Mit fermacell® Powerpanel H2O ist dies kein Problem. Die zementgebundenen Leichtbetonbauplatten wurden speziell für Wände in Schwimmbädern, Duschräumen oder Saunen bzw. Wellnessanlagen entwickelt. Dabei muss auf Design nicht verzichtet werden: Gebogene Konstruktionen mit Krümmungsradien ab 1,50 m sind trotz der hohen Festigkeit der Platten problemlos möglich. 

Bei der Erstellung von gebogenen Wand- und Deckenkonstruktionen mit fermacell® Powerpanel H2O sind verschiedene Ausführungsvarianten möglich. Je nach Radius werden die Platten dabei eingeschnitten, geschlitzt oder quer auf der im engen Abstand montierten Unterkonstruktion befestigt.

Radien > 4000 mm  

Dabei wird die Unterkonstruktion im Abstand von < 312,5 mm montiert. Anschließend werden die fermacell® Powerpanel H2O Platten mit einer Länge von >2000 mm quer auf der Unterkonstruktion befestigt.

Radien > 1500 mm bis < 4000 mm 

Hier werden die Platten ebenfalls quer auf einer im Abstand von < 250 mm montierten Unterkonstruktion gebogen, sie müssen dazu vorgekrümmt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass das Gewebe nicht reißt.  


Idealerweise werden bei beiden Varianten die Platten vorher längs in einer Breite von 625 mm aufgetrennt und mit ca. 3-5 mm großer Fuge auf der Unterkonstruktion montiert. Die Im Nachgang können die Fugen mit einem zweikomponentigen PU-Kleber verklebt werden. Bei zweilagiger Ausführung wird die untere Lage stumpf gestoßen. Die obere Lage wird dann wie gewohnt mit fermacell™ Klebefuge ausgeführt.

Radien > 250 mm bis 1500 mm 

Hier werden die fermacell® Powerpanel H2O Platten einseitig eingeschnitten und dann auf der Unterkonstruktion befestigt. Die Einschnitte erfolgen bei nach innen gebogenen Konstruktionen auf der Plattenvorderseite (Sichtseite), bei nach außen gebogenen Konstruktionen auf der Plattenrückseite. So wird gewährleistet, dass die Einschnitte nach der Montage immer geschlossen sind. Der Abstand zwischen den Schnitten richtet sich nach dem Biegeradius, also je höher die Anforderung, umso feiner die Gliederung. Für den Boden- und Deckenanschluss empfiehlt James Hardie spezielle, flexible UW-Profile.



Genaue Angaben zur Montage von fermacell® Powerpanel H2O sowie zur notwendigen Anzahl der Einschnitte sowie zum Abstand zwischen den Schnitten stehen in der Unterlage ‚Planung und Verarbeitung fermacell® Powerpanel H2O – Die Nassraumplatte‘, die unter www.fermacell.de zum Download bereit steht.  

fermacell® Powerpanel H2O

Kann mit besonderen Merkmalen überzeugen

fermacell® Powerpanel H2O sind zementgebundene Leichtbeton-Bauplatten mit Sandwichstruktur und beidseitiger Deckschichtarmierung aus alkaliresistentem Glasgittergewebe. Sie bieten jede Menge Vorteile bei hoch feuchtebeanspruchten Wand- und Deckenkonstruktionen.

×

Sie suchen den neuen Hybridkatalog?

Brandneu und exklusiv steht der neue Detailkatalog zum Holz-Hybridbau im Oktober zur Verfügung. Gerne informieren wir Sie wenn es soweit ist. Tragen Sie sich hierzu einfach für die E-Mail-Benachrichtigung ein.

 
E-Mail Benachrichtigung erhalten!
×